Beweggründe

Was wäre eine Welt ohne kleine Revolutionen?

Altbewährtes Wissen, die Natur und dessen Bewahrung sollten gefördert werden. Ich lade euch ein, ein Teil davon zu werden.

Darauf wollen wir achten.

Das macht IMMERGRUEN aus.

Bodenerhaltung

Die so dünne Schicht Mutterboden, die unser Planet umgibt, ist der Untergrund für unsere frischen Lebensmittel. IMMERGRUEN steht für PERMAKULTUR und damit für die Erhaltung und Pflege eines nährstoffreichen Bodens.

Vom Saatkorn zum Gemüse

IMMERGRUEN kultiviert ausschließlich samenfeste, vorrangig alte Sorten. So ist eine nachhaltige Reproduktion gewährleistet. Dies bringt Vielfalt und echten Geschmack auf den Speiseplan.

Die Ernte teilen

In einer solidarischen Landwirtschaft wird der Betrieb von vielen privaten Haushalten getragen. So erschaffen Viele einen marktunabhänigen Bezug zu regionalem Gemüse, welches untereinader geteilt wird.

Mitgestalten

Bei IMMERGRUEN ist jede*r eingeladen aktiv das Projekt voran zu bringen. Durch das Mitmachangebot von IMMERGRUEN hast du die Möglichkeit dein Wissen zum Wohle von Natur und Mensch zu erweitern.

Regional und nebenan.

Unsere Standorte in Nordstemmen

FLÄCHE GROß ESCHERDE

Kohl, Kartoffen, Blühwiese und mehr.

Mit einem halben Hektar Land in Groß Escherde bei Nordstemmen werden die Solawist*innen mit dem Grundlegendstem versorgt: Kartoffeln, Kohl, Zwiebeln und Hülsenfrüchte wie z.B. Erbsen. Alles in Permakultur und mit einer großen Blühfläche für Bienen. Durch die Kooperation mit einem Biobauern Vorort, der Hühner neben dem Acker im Freiland hält, ist es mir möglich auch Eier anzubieten. Eine weitere Kooperation mit einer Imkerei wird ebenfalls angestrebt.

FLÄCHE GROß ESCHERDE

Kohl, Kartoffen, Blühwiese und mehr.

Mit einem halben Hektar Land in Groß Escherde bei Nordstemmen werden die Solawist*innen mit dem Grundlegendstem versorgt: Kartoffeln, Kohl, Zwiebeln und Hülsenfrüchte wie z.B. Erbsen. Alles in Permakultur und mit einer großen Blühfläche für Bienen. Durch die Kooperation mit einem Biobauern Vorort, der Hühner neben dem Acker im Freiland hält, ist es mir möglich auch Eier anzubieten. Eine weitere Kooperation mit einer Imkerei wird ebenfalls angestrebt.

FLÄCHE MAHLERTEN

FEINES, OBST UND EXPERIMENTE

Eine weitere, rund 2500qm große Fläche in Mahlerten bietet mir die Möglichkeit Starkzehrer wie Tomaten, Paprika, Zucchini und Co. anzupflanzen. Hier werden auch Pflanz-Experimente mit alten Sorten durchgeführt und auf Solawi-Tauglichkeit geprüft. Langfristige Kulturen finden hier auch ihren Platz: Brombeere, Himbeeren, Johannisbeeren und andere Obststreucher sollen hier für die zukünftige Ernte gedeihen.

FLÄCHE MAHLERTEN

FEINES, OBST UND EXPERIMENTE

Eine weitere, rund 2500qm große Fläche in Mahlerten bietet mir die Möglichkeit Starkzehrer wie Tomaten, Paprika, Zucchini und Co. anzupflanzen. Hier werden auch Pflanz-Experimente mit alten Sorten durchgeführt und auf Solawi-Tauglichkeit geprüft. Langfristige Kulturen finden hier auch ihren Platz: Brombeere, Himbeeren, Johannisbeeren und andere Obststreucher sollen hier für die zukünftige Ernte gedeihen.

EIN TEIL WERDEN

So teilen wir die Ernte

Bei IMMERGRUEN unterscheiden wir zwischen halben, ganzen und Familien-Anteilen. Falls du dazu Fragen hast, freue ich mich über eine Nachricht.

MAIL VERFASSEN

HALBER ANTEIL

Entspricht dem wöchtenlichem Gemüsebedarf von einer Person. Eier können dazu gebucht werden.

GANZER ANTEIL

Entspricht dem wöchtenlichem Gemüsebedarf von zwei Personen. Eier können dazu gebucht werden.

FAMILIEN-ANTEIL

Umpfang der Gemüselieferung wird nach Familien-Bedarf angepasst. Dies ist z.B. abhänig vom Alter der Kinder und dessen Vorlieben. Eier auf Wunsch.

EIN TEIL WERDEN

So teilen wir die Ernte

Bei IMMERGRUEN unterscheiden wir zwischen halben, ganzen und Familien-Anteilen. Falls du dazu Fragen hast, freue ich mich über eine Nachricht.

MAIL VERFASSEN

HALBER ANTEIL

Entspricht dem wöchtenlichem Gemüsebedarf von einer Person. Eier können dazu gebucht werden.

GANZER ANTEIL

Entspricht dem wöchtenlichem Gemüsebedarf von zwei Personen. Eier können dazu gebucht werden.

FAMILIEN-ANTEIL

Umpfang der Gemüselieferung wird nach Familien-Bedarf angepasst. Dies ist z.B. abhänig vom Alter der Kinder und dessen Vorlieben. Eier auf Wunsch.

Vorgestellt: Mona Sandmann

Mein Name ist Mona, ich bin 28 Jahre alt und eigentlich studierte Kommunikationsdesignerin. Durch meine Familie und meine jahrelange Tätigkeit in einem Kleingartenverein kenne ich mich mit dem Gemüseanbau aus. Ich bewirtschafte zur Zeit 3x 300qm große Kleingärten vorragig mit dem Nutzanbau von Gemüse und bin im Vereinsvorstand als Gartenfachberaterin tätig. Dennoch bin ich noch lange keine Landwirtin und wage mich das erste Mal an größeren Flächen. Mit Mut und Motivation bin ich entschlossen eine echte Alternative zur konventionellen Landwirtschaft zu etablieren. Ich freue mich über jede*n, die/ der Teil dieses Projektes sein möchte. Je größer das Netzwerk, umso besser. Toll, dass du dich dafür interessierst und ich freue mich von dir zu hören.

Herzliche Grüße
Mona Sandmann

Ein kleiner Teil zum großen Ganzen

Gefällt dir meine Vision und möchtest mich unterstützen?

Ich freue mich über jede Spende. Sie bringt das Projekt weiter.




Ein kleiner Teil zum großen Ganzen

Gefällt dir meine Vision und möchtest mich unterstützen?

Ich freue mich über jede Spende. Sie bringt das Projekt weiter.